Altstoffsammelzentrum

Altstoffsammelzentrum
Altstoffsammelzentrum

Das Altstoffsammelzentrum Hochschwab Süd der Gemeinden Aflenz und Thörl befindet sich in Dörflach bei den Tennisplätzen.


Abfall ist die natürlichste Sache auf Erden. Wo immer Menschen aktiv sind, fallen tagtäglich Abfälle an. Für die Gemeinde bedeutet dies enorme Anstrengungen im Aufbau der geeigneten Sammel- und Entsorgungsinfrastruktur. Die Abfallwirtschaft ist ein marktbestimmter Betrieb im Bereich der Gemeindeaufgaben. Unser Aufgabenbereich umfasst weit mehr als die monatliche Müllabfuhr. Wir befinden uns heute in einem Kreislauf der Produkte - auf der einen Seite wird durch Erzeugung, Vermarktung und Verpackung unserer Waren dieser so genannte Abfall produziert, auf der anderen Seite müssen diese Stoffe getrennt gesammelt und wieder verwertet werden. In kürzester Zeit ist uns gelungen, gemeinsam mit Thörl ein Abfallsammelzentrum nach modernsten und umweltorientierten Richtlinien zu errichten. Trotz dieser Einrichtung sollte nach wie vor die Abfallvermeidung oberste Priorität haben.


Öffnungszeiten

Achtung! Neue Öffnungszeiten!

Jeden Freitag vom 16. März bis 30. März 2018 von 7:00 bis 9:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr

Jeden Freitag vom 6. April bis 30. November 2018 von 13:00 bis 16:00 Uhr

Ausgenommen Freitag 11. Mai und Freitag 1. Juni 2018

Ausnahme:
RASENSCHNITT und STRAUCHSCHNITT kann täglich in die Rasen- bzw. Strauchschnittbox (direkt neben der Zufahrt) angeliefert werden.


Anlieferung Folgender Fraktionen möglich

Abfuhr der Elektrokleingeräte

Kostenlos:

  • Rasenschnitt
  • Baum- u. Strauchschnitt
  • Sperrmüll
  • Altholz
  • Altmetall – Alteisen
  • Flachglas
  • Asbestzement (Eternit) – in geringen Mengen
  • Bauschutt – in geringen Mengen
  • Problemstoffe
  • Elektro-Altgeräte

Kostenpflichtig:

  • Altreifen

    PKW-Reifen ohne Felgen4,00pro Stück
    PKW-Reifen mit Felgen5,00pro Stück
    LKW und Traktor-Reifen
    ohne Felge
    25,00pro Stück
    LKW und Traktor-Reifen
    mit Felgen
    30,00pro Stück

 
Nicht übernommen werden:

  • Altpapier, Verpackungen aus Kunst- und Verbundstoffen (Gelbe Tonne bzw. Gelber Sack), Metallverpackungen (Blaue Tonne)und Glasverpackungen (Weiß- und Buntglas). 
    Für diese Fraktionen sind nach wie vor die bestehenden Einrichtungen in der jeweiligen Gemeinde zu benützen!
  • Silo- und Wickelfolien
  • Restmüll!
ContentBottom